Werk-AG auf den Spuren des Handwerks

Arbeiten mit professionellem Werkzeug

13 Schülerinnen und Schüler der OBS Elsfleth besuchen seit Oktober 2018 in regelmäßigen Abständen die Uwe Thörmählen GmbH, um gemeinsam einen Unterstand für den Sportplatz der Oberschule zu fertigen. Die Initiative zu diesem Projekt ging von Uwe Thormählen aus, Inhaber der Uwe Thormählen GmbH. An ausgewählten Tagen findet der Werkunterricht nicht in der Schule statt, sondern in den Hallen der Dachdeckerei und Zimmerei. Angeleitet vom Dachdeckermeister Patrick und Zimmermeister Phillip erlernen die Schülerinnen und Schüler erste Handgriffe, die für diese Berufe notwendig sind. Dazu zählt z. B. die Fertigung der ca. 10 cm langen Holznägel oder auch das Schweißen der Endbögen für die Dachrinne. In den ersten vier Treffen im Unternehmen fertigten die Schüler das Grundgerüst des Unterstandes und verschalten das Dach. Neben diesen Tätigkeiten lernten die Schülerinnen und Schüler auch das Einrüsten des Unterstandes.

„Werk-AG auf den Spuren des Handwerks“ weiterlesen

Rettungsschwimmen

Am 19. Juni haben wir einen Projekttag gehabt. Unser Projekt war Rettungsschwimmen. Wir waren 2 Stunden und 30 min im Schwimmbad und haben gelernt wieso Schwimmen allgemein so wichtig ist.

Zuerst haben wir verschiedene Techniken erlernt, wie wir eine Person aus dem Wasser retten können. Dafür haben wir das Ziehen und Schleppen geübt. Nachdem wir das gemacht haben, haben wir den Griff gelernt, womit wir eine Person aus dem Wasser ziehen können und dann in die stabile Seitenlage legen. Später sind wir dann mit Übungsklamotten eine Bahn geschwommen um selbst mal zu sehen wie schwer das überhaupt ist.

„Rettungsschwimmen“ weiterlesen

Feierlicher Abschluss in der Stadthalle!

Am Freitag, den 22.06.2018, haben unsere Abschlussschüler und Schülerinnen in einem feierlichen Rahmen in der Stadthalle Elsfleth ihre Zeugnisse entgegengenommen. Unsere Bürgermeisterin, Frau Fuchs, lobte das Engagement der Schüler/innen. Herr Kohlmann, der stellvertretender Landrat, erinnerte die Schüler und Schülerinnen daran, die Heimat auch in Zukunft nicht zu vergessen. Wir bedanken uns bei Evi Eischeid für die schönen Fotos.

Hier geht es zum Artikel der NWZ!